GSP - Spezial Programme

Zur Lösung spezieller Probleme mit Gedcom Dateien wurden folgende "GSP Spezial Programme" erstellt:
Die Programme sind auf Grund spezieller Anforderungen von Anwender-Gruppen entstanden und liefern eine Lösung für spezielle Gedcom Probleme. Sie sind im Gegensatz zu den OFB- bzw. GSP-Programmen ohne separate Sprachdatei und teilweise nur in deutscher Sprache verfügbar und ohne Tooltipps versehen. Eine Beschreibung der einzelnen Programme folgt weiter unten.

Diese Programme sind nicht Teil des "OFB Programm Pakets" und des "Gedcom Service Programm Pakets".

Systemvoraussetzungen

Kopf
Die Programme setzen die Installation eines der Programmpakete "OFB Bündel" oder "GSP" voraus. Zusätzlich muß eine gültige Lizenz auf dem Rechner vorhanden sein.

Die Programme wurde mit dem Entwicklungssystem "Microsoft Visual Studio Express 2015" entwickelt.

Installation & Update

Kopf
Die Programme sind ohne eigene Installationsroutine. Die Installation erfolgt manuell durch folgende Schritte:
  1. Die jeweilige exe-Datei vom Downloadbereich auf den eigenen Rechner in einen beliebigen Ordner laden.
  2. Kopieren der exe-Datei in den Programmordner des vorher installierten OFB- bzw. GSP-Programm Pakets.
    Nach Start des entsprechenden Startzentrums sollte ein Schaltknopf im unteren Bereich erscheinen, mit dem das Programm gestartet werden kann.
  3. Optional erstellen einer Verknüpfung dieser exe-Datei auf dem Desktop oder an eine beliebige andere Stelle, z.B. Startmenü.

Update

Eine Update auf eine neue Version der einzelnen Programme erfolgt wie die Installation. Die Verknüpfung muß nicht erneut erstellt werden.

Programmstart

Der Programmstart erfolgt über das Startzentrum, durch Klick auf die Verknüpfung oder durch Aufruf der exe-Datei.

Lizenzierung & Urheberrechte

Kopf
Für die "GSP - Spezial Programme" und die dazugehörenden Dateien gelten die gleichen Urheberrechte und Lizenzvereinbarungen wie für das "OFB" - siehe OFB Handbuch Teil 1 - bzw. die "GSP-Programme" - siehe GSP Handbuch Teil 1.

Nur mit einer GSP bzw. OFB-Bündel Lizenz starten diese Programme.



JoinFam - uneheliche Kinder

Kopf
JoinFam

Funktionalität

Bei einigen Genealogie-Programmen, wie z.B. bei PC-Ahnen, erfolgt der Gedcom Export unehelicher Kinder in einem Format, das nicht von allen anderen Programmen korrekt interpretiert wird. Dabei werden beim Export der ged-Datei für jedes uneheliche Kind 2 Familien (FAM-Datensätze) angelegt, u. zw. 1 Familie (FAM) mit Vater (HUSB) und Kind (CHIL) und 1 Familie (FAM) mit Mutter (WIFE) und Kind (CHIL). Beim Import in andere Programme werden nun 2 Familien angelegt, obwohl nur 1 Familie erwartet oder gewünscht wird.

Dieses Programm führt solche Situationen nun zu 1 FAM Datensatz mit Vater, Mutter und Kind(er) zusammen und passt die notwendigen Verknüpfungen zwischen Vater und Kind bzw. Mutter und Kind entsprechend an.

Folgende Logik ist im Programm hinterlegt:

  1. Es werden alle Personen (INDI-Datensätze) mit 2 FAMC Zeilen (Verknüpfung zur Familie) gesucht. Diese bilden die Basis.
  2. Es werden alle Familien (FAM-Datensätze) mit 1 Elternteil (Vater=HUSB oder Mutter=WIFE) und beliebige Anzahl (min 1) Kinder=CHIL, aber keine weiteren Tags (auch keine Unter-Tags) gesucht. Nur diese werden weiter betrachtet.
  3. Durch die Vergleiche von den FAM aus 1 + 2 erfolgen die daraus notwendigen Korrekturen der Daten.
Die korrigierten Daten werden in eine neue ged-Datei mit neuem Namen (siehe Bild) geschrieben, die Original-Datei bleibt unverändert erhalten. Zusätzlich wird eine Log-Datei erstellt, die mit dem Standard Editor geöffnet werden kann. Diese enthält:

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiges Fenster.
Folgende Schaltknöpfe mit den beschriebenen Funktionen stehen zur Verfügung: Auszug einer Log-Datei:
Erstellt am 17.03.2011 16:02:08
Basis: "C:\Ofb\1\jäger\gerst_u.ged" vom: 11.03.2011 14:54:08
JoinFam-Version: 1.0.0
17.03.2011 16:02:08: Start lesen der ged-Datei
17.03.2011 16:02:09: Abschluss lesen der ged-Datei - INDI + FAM
Anzahl der INDI Datensätze: 22221
 von diesen
  0x FAMC: 5339
  1x FAMC: 16812
  2x FAMC: 70
Anzahl der FAM Datensätze: 7867
 von diesen mit 1 Elternteil: 1092
  von diesen
   1x CHIL: 1076
   2x CHIL: 12
  >2x CHIL: 4
1: für INDI @I539@ die FAMC @F4@ + @F1342@ verarbeitet.
2: für INDI @I567@ die FAMC @F684@ + @F685@ verarbeitet.
3: INDI @I614@ in die FAM @F4@ (wie #1) aufgenommen.
...
11: für INDI @I1669@ die FAMC @F459@ + @F1380@ verarbeitet.
Zei 327: ### Für @I1789@ FAMC @F1671@ @F1672@ ungültig ###.  [Max /Mustermann/]
12: für INDI @I1853@ die FAMC @F302@ + @F5081@ verarbeitet.
13: INDI @I2014@ in die FAM @F233@ (wie #6) aufgenommen.
14: INDI @I2718@ in die FAM @F4@ (wie #1) aufgenommen.
...
69 von 70 FAM Datensätze verschmolzen
17.03.2011 16:02:10: Abschluss schreiben der neuen ged-Datei
 c:\ofb\1\jäger\gerst_u_jf.ged

Die Zeilen 1, 2, 11 und 12 geben beispielhaft die jeweilige verarbeitete INDI Datensatz-Nr. an mit den darin enthaltenen FAMC-Zeilen.
Die Zeilen 3, 13 und 14 geben die verarbeitete INDI Datensatz-Nr. an, deren FAMC-Zeilen identisch sind mit bereits gefundenen FAMC-Zeilen Kombinationen. Bei diesen wird in der angegebenen FAM Nr. die INDI Nr. als CHIL-Zeile zusätzlich aufgenommen.
Die Zeile zwischen 11 und 12 weist auf einen möglichen Fehler hin, der manuell zu prüfen und korrigieren ist. Die angegebene INDI Datensatz-Nr. hat 2 FAMS Zeilen. Es wurden aber keine entsprechenden FAM-Datensätze gefunden, die den Bedingungen für ein Verschmelzen entsprechen.

Beachte:


Note2GedTag - Gedcom Strukturen in Notes

Kopf
Notes2Ged

Funktionalität

Kopf
Beim Einlesen fremder Gedcom Dateien stellt man öfter fest, dass innerhalb von NOTE Datensätzen oder NOTE Texten eingebettete Gedcom Strukturen zu finden sind. Dabei sind diese vollkommen unstrukturiert hintereinander gekettet und durch CONC und CONT verbunden und können dazu zusammenhanglos mitten in einem Datensatz beginnen oder auch enden. Zusätzlich können sich Leerzeichen an vollkommen falschen Stellen befinden.

Dieses Programm durchsucht NOTE Strukturen (Datensätze und Tags) auf definierte Gedcom Tags und wandelt diese in Gedcom Strukturen um. Nur diese gefundene Strukturen werden mit dem Fundort aus der Originaldatei in eine Ergebnis-Datei mit neuem Namen (siehe Bild) geschrieben, optional mit den alten Strukturen der ged-Datei. Die Original-Datei bleibt unverändert erhalten. Zusätzlich wird eine Log-Datei erstellt, die mit dem Standard Editor geöffnet werden kann. Diese enthält:

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiges Fenster.
Es besteht aus 5 Reiter, 1 zur Festlegung der Basisdaten, 2 zur Auswahl bzw. Festlegung der zu suchenden Tags und 2 mit Erklärungen und Beschreibungen. Die "Programmbeschreibung" enthält 3 Reiter und sollte gelesen und verstanden werden. Sie enthält Details, die über die folgende Beschreibung hinaus gehen.
Die unterste Zeile des Fensters ist eine Nachrichtenzeile.
Folgende Schaltknöpfe mit den beschriebenen Funktionen stehen zur Verfügung:

Folgender Ablauf wird empfohlen:

  1. Laden der ged-Datei und Auswahl der Basisdaten im Reiter "Basisdaten".
  2. Auswahl der gewünschten Tags aus einer Vorgabeliste im Reiter "Standard Tags".
    StdTags
  3. Eingabe der fehlenden Tags, die nicht unter "Standard Tags" wählbar sind im Reiter "Spezielle Tags".
    SpecTags
  4. Nach Abschluß der Analyse kann eine "Pseudo-Ged" Datei erstellt werden, die mit anderen "GSP" Programmen weiter verarbeitet werden kann. Diese ist vermutlich fehlerhaft, da sie nur die gefundenen neuen Strukturen, sowie entsprechende Kopf- und Fußzeilen enthält. Die gefundenen Strukturen müssen ggf. in die bestehende Genealogie eingearbeitet werden.
Auszug einer Ergebnis-Datei:
*** Liste der Umwandlungen ***

Erstellt am 07.09.2013 16:57:50 - NoteGed-Version: 0.9.0c
Basis: "C:\Ofb\1\die_af\af-hes-paf.ged" vom: 07.09.2013 16:52:25

*** Lfd. Nr: 1
## Alt: Zeile 31  -  0 @I1@ INDI
1 NOTE
2 CONC Realschulabschlu@1 FAM C @F17@1 FAMS @F4011@1 CHAN 2 DATE 23 JUN 20010
2 CONC @I6 2@ INDI1 NAME Hermann /HERMS  HEYEN/2
2 CONT SOUR @S23@1 SEX M1 BIRT 2 DATE 8 M ÄR 18262 PLAC Papenburg1 DEAT 2
2 CONC DATE 10 MÄR 18982 PLAC Papenburg1 OCCU 2 N
2 CONT OTE Arbeiter/Ackersmann1 OCCU 2 NOTE Ackersmann1 RELI römisch -
...
## Neu: ged-Struktur - 0 @I1@ INDI  -  28 Zeilen
1 NOTE Realschulabschlu@
1 FAMC @F17@
1 FAMS @F4011@
1 CHAN
2 DATE 23 JUN 2001
0 @I62@ INDI
1 NAME Hermann /HERMS HEYEN/
2 SOUR @S23@
1 SEX M
1 BIRT
2 DATE 8 MÄR 1826
2 PLAC Papenburg
1 DEAT
2 DATE 10 MÄR 1898
2 PLAC Papenburg
1 OCCU
2 NOTE Arbeiter/Ackersmann
1 OCCU
2 NOTE Ackersmann
1 RELI römisch -
...

*** Lfd. Nr: 2
## Alt: Zeile 141
0 @NI036965@ NOTE
1 CONC Volksschulabschlu@@1 RELI röm. - kath.1 EYES grau - blau1 HEIG 163c
1 CONC m1 HA IR mittelblond1 HOBB Jugend: Briefmarken
1 CONT sammeln, Fotografieren, Schwimme n, später Gärtnerei, Kinder1 OCCU Chemie-
1 CONC Laborantin1 FAMC @@F596@@1 FAMS @@F2 @@1
1 CONT CHAN 2 DATE 200 80 @@I6@@ INDI1 NAME Marion Regina /HEYEN/1 SEX F1 A D
1 CONC DR Marion-Regina Heyen1 PHON priv1 EMAL
1 CONT xyz@@t-online.de1 BIRT 2 DA TE 27 APR 18 752 PLAC Papenburg2 NOTE Zei
1 CONC ...
...
## Neu: ged-Struktur - 0 @NI036965@ NOTE  -  49 Zeilen
1 NOTE Volksschulabschlu@
1 RELI röm. - kath.
1 EYES grau - blau1 HEIG 163cm
1 HAIR mittelblond
1 HOBB Jugend: Briefmarkensammeln, Fotografieren, Schwimme n, später Gärtnerei, Kinder
1 OCCU Chemie-Laborantin
1 FAMC @F596@
1 FAMS @F2@
1 CHAN
2 DATE 2008
0 @I6@ INDI
1 NAME Marion Regina /HEYEN/
1 SEX F
1 ADDR Marion-Regina Heyen
1 PHON priv
1 EMAL xyz@t-online.de
1 BIRT
2 DATE 27 APR 1875
2 PLAC Papenburg
2 NOTE Zei...
...
*** Lfd. Nr: 3
## Alt: Zeile 169
...

07.09.2013 16:57:50: Abschluss der Analyse
Anzahl gefundene ged-Strukturen - 5

In obiger Liste finden Sie unter der lfd-Nr: 2, Zeile 3: "1 EYES grau - blau1 HEIG 163cm". Hier ist ein Tag "1 HEIGH" innerhalb einer Zeile enthalten, da HEIG als Tag nicht definiert war. Nachdem HEIG unter "Spezielle Tags" eingegeben wurde, erscheint es korrekt in einer separaten Zeile.

Auszug der entsprechenden Pseudo-Ged-Datei:
0 HEAD
1 CHAR ANSEL
1 NOTE Dies ist eine Pseudo ged-Datei erstellt von "Note2Ged" für den "Konverter"
2 CONT Sie kann fehlerhaft sein und muss ggf. nachgearbeitet werden
2 CONT Alle Zeilen, die mit "0 @##" starten, sind Trenner zwischen den gefundenen Strukturen
2 CONT Erstellt aus Datei: C:\Ofb\1\die_af\af-hes-paf.ged
0 @##I1@ INDI
1 NOTE Realschulabschlu@
1 FAMC @F17@
1 FAMS @F4011@
1 CHAN
2 DATE 23 JUN 2001
0 @I62@ INDI
1 NAME Hermann /HERMS HEYEN/
2 SOUR @S23@
1 SEX M
1 BIRT
2 DATE 8 MÄR 1826
2 PLAC Papenburg
1 DEAT
2 DATE 10 MÄR 1898
2 PLAC Papenburg
1 OCCU
2 NOTE Arbeiter/Ackersmann
1 OCCU
2 NOTE Ackersmann
1 RELI römisch -
...
0 @##NI036965@ NOTE
1 NOTE Volksschulabschlu@
1 RELI röm. - kath.
1 EYES grau - blau1 HEIG 163cm
1 HAIR mittelblond
1 HOBB Jugend: Briefmarkensammeln, Fotografieren, Schwimme n, später Gärtnerei, Kinder
1 OCCU Chemie-Laborantin
1 FAMC @F596@
1 FAMS @F2@
1 CHAN
2 DATE 2008
0 @I6@ INDI
1 NAME Marion Regina /HEYEN/
1 SEX F
1 ADDR Marion-Regina Heyen
1 PHON priv
1 EMAL xyz@t-online.de
1 BIRT
2 DATE 27 APR 1875
2 PLAC Papenburg
2 NOTE Zei...
...
0 TRLR

Hier finden Sie den zugefügten 6-zeiligen Kopf (das "1 CHAR xxx" wurde der Original-Datei entnommen) und den 1-zeiligen Fuß. Zusätzlich sind alle Zeilen, die mit "0 @##" starten, Trenner zwischen den gefundenen Strukturen und vom Programm als Referenz hinzu gefügt.

Auszug der entsprechenden Log-Datei:
Erstellt am 07.09.2013 16:42:59 - NoteGed-Version: 0.9.0c
Basis: "C:\Ofb\1\die_af\af-hes-paf.ged" vom: 04.09.2013 16:03:51
Ergebnis - Ged-Struktur Textdatei: "c:\ofb\1\die_af\af-hes-paf_n2g.ged"
07.09.2013 16:42:59: Start lesen der ged-Datei
Gefundene Strukturen:
Zeile 21  -  0 @NI036965@ NOTE
Zeile 49  -  0 @H738@ NOTE
Zeile 63  -  0 @H149@ NOTE
Zeile 81  -  0 @I1@ INDI
Zeile 191  -  0 @H149@ NOTE

07.09.2013 16:42:59: Abschluss der Analyse
Anzahl gefundene ged-Strukturen - 5
Beachte:


Note2PateZeuge - Paten / Trauzeugen / Zeugen-Infos in Notes

Kopf
Notes2PateZeuge

Funktionalität

Kopf
Einige Programme haben keine separaten Felder zur Eingabe von Paten, Trauzeugen und Zeugen in normaler Textform. In diesem Fall werden diese Daten vom Benutzer häufig in Bemerkungsfelder (NOTE Strukturen) eingegeben. Sind weitere Bemerkungen notwendig, so stehen diese mit den oben genannten zusammen in einem Feld, was bei einer Ausgabe aber unerwünscht sein kann.

Dieses Programm erlaubt in der ged-Datei die Herauslösung der Paten, Trauzeugen und Zeugen aus NOTE und die Übertragung in separate Strukturen. Somit stehen sie in eigenständige Datenfelder für Auswertungen und Ausgaben zur Verfügung. Es können dabei alternativ die Stufe-1 NOTE von Personen und Familien oder aber die Stufe-2 NOTE von Ereignissen analysiert werden. Im ersten Fall können die separierten Daten (hier als Stufe-1 Daten für Personen bzw. Familien) anschliessend mit Hilfe des "GSP Konvertier-Programms" in das entsprechende Ereignis als Stufe-2 Daten umgewandelt werden, so dass diese Informationen nun beim Ereignis stehen.

Beachte:
Die Gedcom Dateien einiger Programme enthalten die Bemerkungen als NOTE Datensätzen, wie z.B. bei "Ages", und nicht als eingebettete NOTE Texte. In diesem Fall müssen diese vorher mit Hilfe des "GSP Konvertier-Programms" in eingebettete Notizen umgewandelt werden.

Folgende Logik ist im Programm hinterlegt:

  1. Es werden alle Personen (INDI-Datensätze) und alle Familien (FAM-Datensätze) auf "1 NOTE" bzw. "2 NOTE" Zeilen und deren CONT und CONC Unterzeilen analysiert.
  2. Gefundene CONC Zeilen werden mit ihren vorausgehenden NOTE bzw. CONT Zeilen verknüpft.
  3. Der Zeilenanfang einer jeden NOTE und CONT Zeile werden auf einen definierten "Suchtext" untersucht.
  4. Wird so ein Suchtext an einem Zeilenanfang gefunden, so wird der nachfolgende Text dieser Zeile und der Text aller direkt nachfolgenden CONC Zeilen als entsprechende Paten-, Trauzeugen- oder Zeugen-Info verwendet.
  5. Diese Info wird aus dem Original gelöscht und in die definierte neue Struktur wieder eingefügt, wofür 3 Formate zur Auswahl stehen.

Selbstverständlich erlaubt das Programm auch die Herauslösung anderer Strukturen als die oben beschriebenen, sofern die Kriterien (Start mit einen Suchtext am Zeilenanfang, ...) erfüllt sind.

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiges Fenster.
Es besteht aus 2 Reiter, 1 zur Festlegung der Basisdaten und 1 mit Erklärungen und Beschreibungen. Die "Programmbeschreibung" enthält 3 Reiter und sollte gelesen und verstanden werden. Sie enthält Details, die über die folgende Beschreibung hinaus gehen.
Die unterste Zeile des Fensters ist eine Nachrichtenzeile.
Folgende Schaltknöpfe mit den beschriebenen Funktionen stehen zur Verfügung: Die Original-Datei bleibt unverändert erhalten. Die Ergebnis-Datei enthält alle Datensätze der Originaldatei in unveränderter Reihenfolge. Die neuen Strukturen werden bei "Stufe-1 NOTE" am Ende des entsprechenden Datensatzes eingefügt, bei "Stufe-2 NOTE" am Ende des ensprechenden Ereignisses. Sind die Texte einer Zeile der neuen Struktur > 256 Zeichen, so werden diese entsprechend dem Gedcom Standard in entsprechend viele CONC Zeilen umgewandelt. Die Ergebnis-Datei wird gespeichert unter dem Dateinamen der Original-Datei, ergänzt um "_n2pz", so dass aus "meine_datei.ged" (Original) "meine_datei_n2pz.ged" (Ergebnis) wird. Die log-Datei wird gespeichert unter "meine_datei_n2pz.log". Sie enthält eine zusammenfassende Statistik, sowie für jede gefundene Paten/Trauzeugen/Zeugen Struktur, deren Länge den unter "Liste P/T/Z" eingestellten Wert überschreitet, die Zeilen-Nr. der ged-Datei, die INDI Id und den Namen der betroffenen Person bzw. die FAM Id und die Id's der beiden Partner.
Werden bei 1 Id mehrere Paten/Trauzeugen/Zeugen-Strukturen gefunden, so werden diese durch ein "#" markiert. Ergebnis- und log-Datei werden gespeichert im Verzeichnis der Original ged-Datei.

Empfohlene wird die Einstellung "Form 1" für die neue Struktur, ausser bei entsprechenden Gründen, und hierbei als TagName::

Beachte: Beispiele für die Umwandlung:
 
Das Original -> Stufe-1 NOTE
0 @I1@ INDI
1 NAME ...
...
1 OCCU Dipl. Ing. M-Bau
1 NOTE TP: Karl-Heinz Juni, Wilhelm Dezember
2 CONT Konfirmation: 27.03.1960 in Adorf
2 CONT Z: Zeuge bei Gebu
2 CONC rt: Theo Assinger
1 ADDR ...
...
0 @I2@ INDI
...
wird zu
0 @I1@ INDI
1 NAME ...
...
1 OCCU Dipl. Ing. M-Bau
1 NOTE Konfirmation: 27.03.1960 in Adorf
1 ADDR ...
...
1 _GODP Karl-Heinz Juni, Wilhelm Dezember
1 _WTN Zeuge bei Geburt: Theo Assinger
0 @I2@ INDI
...
und das Original -> Stufe-2 NOTE
1 BIRT
2 DATE 20 Sep 1945
2 NOTE Z: Anwesend bei Geb
3 CONC urt - Hebamme
3 CONT Dies ist eine weitere Notiz
3 CONT TP: Hebamme w
3 CONC ar auch Pate
2 PLAC ...
wird zu
1 BIRT
2 DATE 20 Sep 1945
2 _WTN Anwesend bei Geburt - Hebamme
2 NOTE Dies ist eine weitere Notiz
2 _GODP Hebamme war auch Pate
2 PLAC ...

In obiger Liste wurde Form 1 mit "_GODP" und "_WTN" verwendet. Sie finden auch den Zusammenhang mit CONC Texten.

Auszug der entsprechenden Log-Datei:
Erstellt am 30.08.2014 10:20:29 - Note2PateZeuge-Version: 2.0.0
Basis: "C:\Ofb\1\paf\test\Testdatei.ged" vom 30.08.2014 00:36:44
Ergebnisdatei: "c:\ofb\1\paf\test\testdatei_n2pz.ged"
30.08.2014 10:20:29: Start lesen der ged-Datei
Gefundene Paten/Trauzeugen/Zeigen-Infos: > 120 Zeichen:
  Zeile: INDI-Id -> [ NAME ]  (# = mehrfach)
  52457: @I2611@ INDI -> 269 Zei  [Marie Katharine Sophie /Mondfrau/]
  74052: @I3751@ INDI -> 323 Zei  [Heinrich Christoph /Stehwaage/]
 215531: @F1155@ FAM -> 174 Zei  [HUSB @I2917@ + WIFE @I2916@]
...

30.08.2014 10:20:31: Abschluss der Konvertierung
240332 - Zeilen gelesen aus Basis-Datei
240335 - Zeilen geschrieben in Ergebnis-Datei
12 INDI Datensätze mit Paten-Strukturen
7 FAM Datensätze mit Trauzeugen-Strukturen
14 INDI/FAM Datensätze mit Zeugen-Strukturen
24 Zeilen in Liste mit P/T/Z-Info > 120 Zeichen Länge


Chars2Utf8 - Konvertierung in UTF-8 Zeichensatz

Kopf
Chars2Utf8

Funktionalität

UTF-8 ist der bevorzugte Zeichensatz für ged-Dateien. Dieser Zeichensatz erlaubt eine unproblematische Darstellung internationaler Zeichen. Einige Programme unterstützen diesen Zeichensatz nicht bei ihrem Export, andere erfordern UTF-8 kodierte Dateien im Import. Neben UTF-8 erlaubt der GEDCOM Standard Entwurf 5.5.1 die Zeichensätze ASCII, ANSEL und UNICODE. Der ANSI Zeichensatz ist nicht erlaubt, allerdings noch weit verbreitet.

Dieses Programm überprüft die aktuelle Kodierung der ged-Datei und konvertiert Dateien mit ANSEL, ANSI oder ASCII in UTF-8 Zeichensatz. In einem Programmlauf kann eine einzelne ged-Datei oder eine ganze Gruppe von ged-Dateien verarbeitet werden.

Zusätzlich zur Konvertierung erfogt folgendes:

Die konvertierte Datei wird unter dem Dateinamen der Original Datei mit einem angehängten "_u" gespeichert (xxx.ged wird zu xxx_u.ged). Die Original Datei verbleibt unverändert. Die neue Datei wird im Ordner der Original Datei gespeichert. Zusätzlich wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann. Sie enthält:

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
Folgende Schaltknöpfe sind vorhanden: Auszug aus einer Log-Datei:
Erstellt am 11.02.2015 21:38:49 - Chars2Utf8 version: 1.0.2
Basis: "c:\1\test_ged_all.txt" vom 10.02.2015 19:43:27
Folgende Dateien nicht gefunden, keine ged-Dateien oder enden mit "_u.ged":
  C:\Ofb\3\1\bk\test_f\test2_u.ged
  C:\Ofb\3\1\die_af\af-hes-paf_u.ged
  C:\Ofb\3\1\die_af\af_dh_test-vn_u.ged
  C:\Ofb\3\1\die_af\sour\af_dh_neu_sor_u.ged
  ...
  C:\Ofb\3\1\paf\sour\willy50_u.ged
574 ged-Dateien gefunden in Textdatei
11.02.2015 21:38:49: Start Verarbeitung
Folgende Dateien wegen Fehler nicht konvertiert:
  Zeile Nr. 9390 "1  " zu kurz -> Datei "C:\Ofb\3\1\ages\richt\hd-ofb9-2014.ged"
  Zeile Nr. 261 "Bad Pyrmon..."  Ziffer + Tag fehlen -> Datei "C:\Ofb\3\1\bk\spiel\2014 (2).ged"
  Zeile Nr. 315 "1 -DET VOG..."  Ziffer + Tag fehlen -> Datei "C:\Ofb\3\1\easy_tree\wink\1-4test-vf.ged"
  Zeile Nr. 22 "3_ZUS"  Ziffer + Tag fehlen -> Datei "C:\Ofb\3\1\gen_p\marzi\miesen.ged"
  Unbekannte Kodierung "" im HEADer (Kopf) -> Datei "C:\Ofb\3\1\gramps\paktig\hesmer_test.ged"
  Zeile Nr. 58 "2 07 MAR 1..."  Ziffer + Tag fehlen -> Datei "C:\Ofb\3\1\paf\karl\ble83.ged"
  Zeile Nr. 366 "..." zu kurz -> Datei "C:\Ofb\3\1\turck\kb_meinerz.ged"
  "0 HEAD" Zeile fehlt -> Datei "C:\Ofb\3\1\webtree\utischill\uti familytree_test-reduzierer_red.ged"

11.02.2015 21:45:37: Konvertierung abgeschlossen
253 Dateien übersprungen - bereits UFT-8
271 ANSI Dateien konvertiert
46 ANSEL Dateien konvertiert
2 ASCII Dateien konvertiert
46.341.153 Zeilen gelesen - total
46.397.016 Zeilen geschrieben - total

Der obere Teil listet die Programme, die nicht gefunden wurden, die keine ged-Dateien sind oder bereits mit _u.ged enden. Diese werden NICHT konvertiert.
Der mittlere Teil listet fehlerhafte Dateien bzgl. fehlendem HEADer, unbekannter oder nicht unterstützter CHARS Kodierung, zu kurzer Zeilenlänge oder fehlender Stufen-Nr. und Tag.Diese werden übersprungen.
Der untere Teil listet eine Zusammenfassung der Konvertierung.

Note:
Während der Verarbeitung der Daten erfolgt keine Überprüfung korrekter GEDCOM Strukturen und Syntax, Gültigkeit und Konsistenz der Daten der ged-Datei. Dies kann vorher mit Hilfe anderer GSP Programme sichergestellt werden.

CorSexHusbWife - Korrektur des SEX Wertes basierend auf HUSB und WIFE Angaben

Kopf
Chars2Utf8

Funktionalität

In GEDCOM Dateien findet man immer wieder fehlerhafte Angaben zum Geschlecht von Personen.

Das Programm überprüft für jeden Familien (FAM) Datensatz die HUSB und WIFE Referenzen und die dazu gespeicherten SEX Werte und erlaubt eine Korrektur des SEX Wertes bzw. ein Tausch von HUSB und WIFE Referenzen. Es können somit nur solche Personen überprüft werden, die als HUSB oder WIFE referenziert und gespeichert sind.

Die korrigierten Daten können in einer neuen Ergebnis-Datei unter dem Dateinamen der Original Datei mit einem angehängten "_shw" gespeichert werden (xxx.ged wird zu xxx_shw.ged). Die Original Datei verbleibt unverändert. Die neue Datei wird im Ordner der Original Datei gespeichert. Zusätzlich wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann. Der Name setzt sich aus dem Namen der ged-Datei mit einem angehängten "_shw.log" zusammen (xxx.ged wird zu xxx.ged_shw.log). Sie enthält:

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
Nach dem Laden einer ged-Datei ( über das [ Symbol mit öffnenden Ordner ] ) kann mittels [ Start ] kann die Verarbeitung begonnen werden. Diese erfolgt in 2 Schritten:
Folgende zusätzliche Schaltknöpfe sind vorhanden:

Beispiele und Erklärungen für Diskrepanzen und deren Korrekturen

Als mögliche Aktionen stehen für untenstehendes Beispiel zur Verfügung:
  • "HUSB <> WIFE" - damit würde für FAM @F60013@ die Referenzen (Id-Nrn.) von HUSB und WIFE ausgetauscht.
  • "Ändere SEX von HUSB" - damit würde für INDI @I148088@ bei SEX der Text "F" in "M" umgewandelt
  • "Ändere SEX von WIFE" - damit würde für INDI @I142351@ bei SEX der Text "M" in "F" umgewandelt
  • Das erste ist hier sicher zu empfehlen, da wohl eine unbeabsichtigte Verwechslung bei der Eingabe von HUSB und WIFE geschehen ist. Dies ist besonders durch die Angabe der Vornamen feststellbar.
sexhusbwife_xmp1

Als mögliche Aktionen stehen für untenstehendes Beispiel zur Verfügung:

  • "HUSB <> WIFE" - damit würde für FAM @F6452@ die Referenzen (Id-Nrn.) von HUSB und WIFE ausgetauscht.
  • "Ändere SEX von WIFE - damit würde für INDI @I48426@ bei SEX der Text "U" in "F" umgewandelt
  • Letzteres wäre hier sicher zu empfehlen - man beachte den Vornamen.
sexhusbwife_xmp2

Als mögliche Aktionen stehen für untenstehendes Beispiel zur Verfügung:

  • "HUSB <> WIFE" - damit würde für FAM @F99999373@ der Text HUSB in WIFE umgewandelt
  • "Ändere SEX von HUSB" - damit würde für INDI @I13679@ bei SEX der Text "F" in "M" umgewandelt
  • Das erste wäre hier sicher zu empfehlen, da der Vorname auf einen korrekteren WIFE Eintrag hinweist.
sexhusbwife_xmp3

Als mögliche Aktionen stehen für untenstehendes Beispiel zur Verfügung:

  • "HUSB <> WIFE" - damit würde für FAM @F6041@ der Text HUSB in WIFE umgewandelt
  • "Ändere SEX von HUSB" - damit würde für INDI @I36230@ bei SEX der Text "U" in "M" umgewandelt
  • Hier ist die Entscheidung schwieriger, da durch den nicht eindeutigen Vornamen nicht exakt erkannt werden kann, ob es sich hier um HUSB oder WIFE handelt. Letzteres wäre wohl zu empfehlen. Eine falsche Entscheidung würde wohl in einem weiteren Lauf feststellbar und korrigierbar sein.
sexhusbwife_xmp4

Besonderheiten der Verarbeitung

Zum Auffinden von Diskrepanzen bezüglich der gespeicherten SEX Merkmale analysiert das Programm die FAM Datensätze von oben nach unten. Dabei können einzelne Personen durch z.B. mehrfache Heirat mehrfach auftreten. Die gefundenen Diskrepanzen werden gespeichert, bei mehrfach vorkommenden Personen also immer die letzte Diskrepanz. Da eine Person mehrfach auftreten kann, sowohl mit richtigem als auch mit falschem SEX Kennzeichen (einmal als HUSB, einmal als WIFE), ist besondere Vorsicht bei der Entscheidung der richtigen Aktion notwendig. Wenn Ihnen angeboten wird, dass HUSB = "F" sein sollte, obwohl dort ein männlicher Name erscheint, so ist dies wohl nicht zu ändern. An dieser Stelle ist "M" sicher korrekt, an anderer Stelle allerdings nicht - oder umgekehrt.

Nach dem ersten kompletten Abschluss ( [ Speicher ] nicht vergessen !!) ist die "..._shw.ged" Datei erneut oben zu laden (kann durch [ ∧ ] erfolgen) und damit ein 2. und ggf 3. Lauf durchzuführen, so lange, bis keine Diskrepanzen mehr gefunden werden. Danach sollte mit dem "GSP Validierer" eine abschliessende Prüfung durchgeführt werden und dort gefundene Fehler manuell im Genealogie-Programm oder mit einem Texteditor zu korrigieren.

ACHTUNG: Die modifizierte Datei wir erst gespeichert, wenn [ Speicher ] gedrückt wird.

Auszug aus einer Log-Datei

Erstellt am 04.05.2015 15:40:45 - CorSexHusbWife Version: 0.9.1
Basis: "C:\Ofb\1\ftm\nikolsburg_2015-03-21_u.ged" vom 29.04.2015 20:11:24

04.05.2015 15:40:58: Lesen Daten abgeschlossen
480.252 Zeilen gelesen

04.05.2015 15:40:58: Analyse abgeschlossen
Diskrepanzen gefunden: 42

Durchgeführte Änderungen:
 -> "HUSB <> WIFE": HUSB @I4776@ -> WIFE @I4776@  [ Maria /Swoboda/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": HUSB @I13679@ -> WIFE @I13679@  [ Stefanie /Spandl/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": WIFE @I16067@ -> HUSB @I16067@  [ Waltraut /Kratschmmar/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": WIFE @I19672@ -> HUSB @I19672@  [ Josef /Retsch/ ]
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I23247@: U -> M  [ Gerhard /Beichl/ ]
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I6870@: U -> M  [ Nn /Chlup/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": H @I566@ + W @I525@ -> H @I525@ + W @I566@  [ Gotthard /Hofrichter/ ] + [ Maria /Rest/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": H @I14154@ + W @I15123@ -> H @I15123@ + W @I14154@  [ Walter /Henhapl/ ] + [ Annemarie /Mast/ ]
 -> "Ändere SEX von WIFE" @I3284@: M -> F  [ Maria /Hlinetzky/ ]
 -> "Ändere SEX von WIFE" @I4787@: M -> F  [ Theresia /Fibich/ ]
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I9026@: F -> M  [ Vinzenz /Bauer/ ]
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I9467@: U -> M  [ Alfred /Schmidt/ ]
...
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I12645@: F -> M  [ Josef /B&ouml;s/ ]
 -> "Ändere SEX von WIFE" @I13700@: M -> F  [ Herta /Schneider/ ]
 -> "Ändere SEX von WIFE" @I17107@: U -> F  [ Elfriede /W&ouml;lber/ ]
 -> "HUSB <> WIFE": H @I24997@ + W @I23522@ -> H @I23522@ + W @I24997@  [ Helmut /Neu/ ] + [ Theresia /Kaipl/ ]
 -> "Ändere SEX von HUSB" @I23466@: F -> M  [ Walter /Stein/ ]
 -> "Ändere SEX von WIFE" @I23814@: M -> F  [ Maria /Mayer/ ]
480.254 Zeilen in Ergebnis-Datei geschrieben

Noch offen: 14
04.05.2015 16:00:21: Verarbeitung abgeschlossen

Der obere Teil informiert über die ged-Datei und die gefundenen Diskrepanzen.
Der mittlere Teil listet die durchgeführten Änderungen und hilft bei einer späteren Überprüfung.
Der untere Teil gibt Auskunft über die Ergebnis-Datei und die noch offenen Diskrepanzen. Beachte: "Offen" sind die, die noch nicht betrachtet wurden. Übersprungene ohne Aktion werden als "erledigt" gezählt. Führen Sie daher immer einen zusätzlichen Lauf durch.

Beachte:
Während der Verarbeitung der Daten erfolgt keine Überprüfung korrekter GEDCOM Strukturen und Syntax, Gültigkeit und Konsistenz der Daten der ged-Datei. Dies kann vorher mit Hilfe anderer GSP Programme sichergestellt werden.

ConvLvl2To1 - Konvertiere definierte Stufe-2 Tags zu Stufe-1 Tags

Kopf
Conv2to1

Funktionalität

Einige Genealogie-Programme verstehen beim Import von ged-Dateien verschiedene Stufe-1 mit Stufe-2 Tag Kombinationen nicht, wie z.B. NAME mit SOUR oder NOTE. Dies kann zu einem Datenverlust führen, sofern die nicht übertragbaren Daten anderweitig gespeichert werden.

Dieses Programm durchsucht die ged-Datei auf definiertes Stufe-2 Tag unterhalb definierter Stufe-1 Tags und hängt die gefundenen als Stufe-1 Tag ans Ende des Datensatzes an. Übertragen werden auch die Unter-Tags in angepasster Form.

Nur INDI oder FAM Datensätze werden analysiert.

Es können dazu mehrere Stufe-1 Tags (durch Semikolon getrennt) definiert werden, aber nur 1 Stufe-2 Tag. Jeder INDI/FAM Datensatz wird auf die Stufe-1 Tags untersucht und die gefundenen jeweils auf das Stufe-2 Tag. Wird so eine Tag-Kombination gefunden, so wird das Stufe-2 Tag mit allen seinen Unter-Tags von dieser Position innerhalb des Datensatzes entfernt und an das Ende des Datensatzes als Stufe-1 Tag mit angepassten Unterstrukturen angehängt.

Beispiel:
Definiert sind:

Hier werden in jedem INDI Datensatz für die Stufe-1 Tags NAME und SEX das Stufe-2 Tag SOUR gesucht. Werden solche gefunden, so werden diese mit vorhandenen Unter-Tags von hier an das Ende des Datensatzes als Stufe-1 mit angepassten Unterstufen-Nrn. geschoben.
Beachte: Enthält ein Datensatz mehrere NAME Tags, so werden die SOUR Tags eines jeden NAME verschoben.

Die Original-Datei bleibt unverändert erhalten. Die Ergebnis-Datei enthält die geänderten Daten und wird gespeichert unter dem Dateinamen der Original-Datei, ergänzt um "_2t1", so dass aus "meine_datei.ged" (Original) "meine_datei_2t1.ged" (Ergebnis) wird. Die log-Datei wird gespeichert unter "meine_datei_2t1.log". Sie enthält eine zusammenfassende Statistik, sowie für jeden geänderten Datensatz die Anzahl der geänderten Strukturen, die INDI/FAM Id und ggf. den Namen der betroffenen Person. Ergebnis- und log-Datei werden gespeichert im Verzeichnis der Original ged-Datei.

Beschreibung

Kopf
Nach Start des Programms erscheint obiges Fenster.
Folgende Schaltknöpfe mit den beschriebenen Funktionen stehen zur Verfügung: Auszug einer Log-Datei:
Erstellt am 26.05.2016 15:55:05 - ConvLvl2To1-Version: 1.0.0
Basis: "C:\Ofb\1\ftm\nepp\ftm2ages-last\garschönthal_2015-09-04_u_u_shw.ged" vom 04.09.2015 18:06:40
Ergebnisdatei: "c:\ofb\1\ftm\nepp\ftm2ages-last\garschönthal_2015-09-04_u_u_shw_2t1.ged"
26.05.2016 15:55:05: Start lesen der ged-Datei

Analyse von INDI Datensätzen auf Stufe-1 Tags: "NAME;SEX" mit Stufe-2 Tag: "SOUR"

Geänderte
Strukt:  @INDI@  ->  [NAME]
--------------------------------------------------
     1:  @I1@  ->  [Juliana /Thiem/]
     1:  @I3@  ->  [Maria /Eisinger/]
     3:  @I4@  ->  [Leopold /Wenzl/]
     1:  @I5@  ->  [Johann /Wenzl/]
...
     1:  @I1473@  ->  [Johanna /Ambros/]
     2:  @I1474@  ->  [Karl /Ambros/]
     1:  @I1479@  ->  [Erna /Berger/]

26.05.2016 15:55:05: Abschluss der Konvertierung
23.557 - Zeilen gelesen aus Basis-Datei
23.559 - Zeilen geschrieben in Ergebnis-Datei
1.352 INDI Datensätze geändert mit 1.289 konvertierte Strukturen

Die Spalte 1 zeigt die Anzahl der geänderten Strukturen im Datensatz.
Die Spalte 2 zeigt die Datensatz-Nr.
Die Spalte 3 zeigt bei INDI Datensätzen den ersten gefundenen NAME Eintrag im Datensatz.

Beachte:


DelIndiFam - Löschen von INDI + FAM Datensätzen entsprechend Datum

Kopf
Conv2to1

Funktionalität

Sind die Ergebnisse des "GSP Reduzierers" nicht entsprechend den Wünschen oder die Optionen zu komplex, so könnte dieses Programm helfen.

Das Programm löscht INDI und FAM Datensätze der ged-Datei, die außerhalb der angegebenen Datum Bereiche liegen. Angepasst werden die FAMC, FAMS, HUSB, WIFE, CHIL, ASSO und _ASSO Referenzen. Dazu wird die ged-Datei auf Datensätze durchsucht, die auf Grund von Datum Werten zu löschen sind. Gefundene Datensätze werden gelöscht und die Referenzangaben entsprechend angepasst.

Nur INDI und/oder FAM Datensätze werden analysiert und konvertiert.

Datumoptionen

Es können dazu Datum Werte für die Ereignisse BIRT/CHR, DEAT/BURI und MARR angegeben werden. Ist für BIRT bzw. DEAT kein Datum vorhanden, so wird ersatzweise CHR bzw. BURI verwendet. Für jedes gewählte Ereignis sind 2 Werte (min + max) einzutragen. Das Format ist "JJJJ.MM.TT". Für den Vergleich wird nur der reine Datum Wert in DATE verwendet. Enthaltene Datum Ungenauigkeiten (BEF, AFT, ...) bleiben unberücksichtigt und bei Bereichsangaben (FROM .. TO, BET .. AND) wird nur der 1. Wert verwendet.

Jeder Datensatz, für den min 1 Ereignis außerhalb des festgesetzten Bereiches gefunden wurde, wird eliminiert. Ereignisse ohne Datum werden nicht geprüft und nicht eliminiert.

Weitere Optionen

Beschreibung

Kopf
Die Original-Datei bleibt unverändert erhalten. Die Ergebnis-Datei enthält die geänderten Daten und wird gespeichert unter dem Dateinamen der Original-Datei, ergänzt um "_dif", so dass aus "meine_datei.ged" (Original) "meine_datei_dif.ged" (Ergebnis) wird. Die log-Datei wird gespeichert unter "meine_datei_dif.log". Sie enthält eine zusammenfassende Statistik, sowie die gewählten Listen. Ergebnis- und log-Datei werden gespeichert im Verzeichnis der Original ged-Datei.

Nach Start des Programms erscheint obiges Fenster.

Folgende Schaltknöpfe mit den beschriebenen Funktionen stehen zur Verfügung:

Beachte: Es erfolgt keine Prüfung der ged-Datei auf Struktur- oder Datenfehler! Hier helfen die "GSP Analyse- und Validier-Programme".

Auszug einer Log-Datei:
Erstellt am 18.11.2017 14:22:09 - DelIndiFam-Version: 0.9.0
Basis: "C:\Ofb\1\bk\erl\fruehzeit 08.17.ged" vom 31.08.2017 01:45:47
Ergebnisdatei: "c:\ofb\1\bk\erl\fruehzeit 08.17_dif.ged"
18.11.2017 14:22:09: Start lesen der ged-Datei
Datensätze zur Prüfung gefunden: 3907 INDI + 819 FAM

Zeile-Nr: @Datensatz@ -> DATE bemängelt  => DATE verwendet  [ggf. Name]
------------------------------------------------------------------------
54717: @I3226@ -> 1 CHR -> 2 DATE V. 1648 => Sort: 1648.00.00  [Johannes /BACHMANN/]

18.11.2017 14:22:11: Start lesen + schreiben der ged-Dateien
18.11.2017 14:22:12: Abschluss der Konvertierung
71.306 - Zeilen gelesen aus Basis-Datei
57.255 - Zeilen geschrieben in Ergebnis-Datei
Datensätze gelöscht: 538 INDI, 130 FAM
Datensätze neu geschrieben: 3369 INDI, 689 FAM

Gelöschte Datensätze:
###: DS-Id    BIRT    NAME
--------------------------------------------------
  1: @I8@  1819.03.31  Josef /GENG/
  ...

###: DS-Id    MARR
--------------------------------------------------
  1: @F2@  1813.05.20
  ...

Davon FAM Datensätze <2 Personen:
  @F4@  @F225@  @F264@  @F475@  @F564@

Datensätze ohne Datum (nicht gelöscht):
###: DS-Id    BIRT    NAME
--------------------------------------------------
  1: @I23@  0000.00.00  Leo /KECH/
  ...

###: DS-Id    MARR
--------------------------------------------------
  1: @F49@  0000.00.00
  ...

Eliminierte Partner von Kindern:
###:  DS-Id  DATE       NAME                    FAMS-Id (weitere)  Partner-Id  eingeschobener_Text
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
  1: @I10@ *1790.08.13  Lorenz /KELLER/            @F2@          @I11@  oo 20.05.1813 Maria Anna METZLER, * 01.06.1787
  2: @I11@ *1787.06.01  Maria Anna /METZLER/       @F2@ (@F3@)   @I10@  oo 20.05.1813 Lorenz KELLER, * 13.08.1790
...


 © 2011-2018, Diedrich Hesmer, Herrenberg (D)  -  letzte Änderung
Kopf

Alle Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Titelhalter.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.