GSP/OFB - Dienstprogramme

Zur Unterstützung bei der Verarbeitung von ged-Dateien mittels GSP- und OFB Programmen wurden die "GSP/OFB Hilfsprogramme" erstellt:

Diese Programme sind nicht Teil des "OFB Programm Pakets" und des "Gedcom Service Programm Pakets".

Systemvoraussetzungen

Kopf
Die Programme setzen die Installation eines der Programmpakete "OFB Bündel" oder "GSP" voraus. Zusätzlich muß eine gültige Lizenz auf dem Rechner vorhanden sein.

Die Programme wurde mit dem Entwicklungssystem "Microsoft Visual Studio Express 2015" entwickelt.

Installation & Update

Kopf
Die Programme sind ohne eigene Installationsroutine. Die Installation erfolgt manuell durch folgende Schritte:
  1. Die jeweilige exe-Datei vom Downloadbereich auf den eigenen Rechner in einen beliebigen Ordner laden.
  2. Kopieren der exe-Datei in den Programmordner des vorher installierten OFB- bzw. GSP-Programm Pakets.
    Nach Start des entsprechenden Startzentrums sollte ein Schaltknopf im unteren Bereich erscheinen, mit dem das Programm gestartet werden kann.
  3. Optional erstellen einer Verknüpfung dieser exe-Datei auf dem Desktop oder an eine beliebige andere Stelle, z.B. Startmenü.

Update

Eine Update auf eine neue Version der einzelnen Programme erfolgt wie die Installation. Die Verknüpfung muß nicht erneut erstellt werden.

Programmstart

Der Programmstart erfolgt über das Startzentrum, durch Klick auf die Verknüpfung oder durch Aufruf der exe-Datei.

Lizenzierung & Urheberrechte

Kopf
Für die "GSP/OFB - Hilfsprogramme" und die dazugehörenden Dateien gelten die gleichen Urheberrechte und Lizenzvereinbarungen wie für das "OFB" - siehe OFB Handbuch Teil 1 - bzw. die "GSP-Programme" - siehe GSP Handbuch Teil 1.

Nur mit einer GSP bzw. OFB Lizenz starten diese Programme.



BatchRun - Sequentielle Abarbeitung von Programmen & Befehlen

Kopf
BatchRun

Funktionalität

Dieses Programm erlaubt eine sequentielle Abarbeitung von aufeinanderfolgenden GSP- und OFB Programmläufen. Weitere Programme wie Browser oder MS Word oder Excel können ebenfalls gestartet werden, um GSP- oder OFB Ergebnis-Dateien weiter zu verarbeiten. Darüber hinaus können Dateien kopiert, umbenannt und gelösht werden. Es sollte Ihnen den Umgang mit dem OFB und den Service Programmen erleichtern, sofern immer wiederkehrende Abläufe auftreten, z.B. nach der Eingabe neuer Daten im Genealogie-Programm und deren Gedcom Export.

In vielen Fällen ist es nötig, nach dem Export einer ged-Datei aus dem Genealogie-Programm, diese durch GSP-Programme zu korrigieren oder anderweitig zu verändern, bevor mit dem OFB Programm ein Ortsfamilienbuch, Familienbuch oder eine Ahnenliste erstellt werden kann. Ist dieser Ablauf wiederholt durchzuführen, um z.B. neue Daten zu berücksichtigen, so vereinfacht "BatchRun" dieses.

Während des Ablaufs wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann. Sie enthält:

Beschreibung

Kopf
Nachfolgend sind der Ablauf, die Optionen, die Wirkung der Schaltknöpfe, der Aufbau der Textdatei und die log-Datei beschrieben.

Ablauf

Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.

Optionen

Optionen zur Unterdrückung der Verarbeitung einzelner Zeilengruppen der Textdatei: Weitere Optionen:

Schaltknöpfe

Textdatei

Die Programme mit Aufruf-Parameter sind mit einem Texteditor, z.B. "Notepad++", zeilenweise in eine Textdatei (*.txt) zu definieren. Dabei sind 3 Formate erlaubt. Anzugeben sind - optionale Teile in eckigen "[]" Klammern: Diese Datei muss ".txt" als Dateierweiterung haben und sollte als "UTF-8" codiert gespeichert werden.
Beispiel einer Textdatei mit Kommentarzeilen und Programmaufrufen:
// Test-Batch zum Testen der Batch-Funktionalität von OFB, der GSP und Standardprogramme
// erstellt von Diedrich Hesmer - 24.10.2016
"C:\Program Files\OFB\GedcomRedu.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Reduzierung 1.grsd",/q
"C:\Program Files\OFB\GedcomConv.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Note-Datensätze in Text.gcsd",/q
"C:\Program Files\OFB\GedcomRenum.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Loc-Repo-Datensätze.gnsd",/q
"C:\Program Files\OFB\GedcomLis.exe", "C:\Ofb\1\die_af\list\test-new1.glsd",/q
R"C:\Ofb\1\daten\Datenbestand_red_u_num.ged", "Datenbestand1.ged"
"C:\Program Files\OFB\OFB.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Detailliste.ofd",/q
"C:\Program Files\OFB\OFB.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Vorfahrenliste nach Namen für Druck-dh.ofd",/q
-"C:\Program Files\Microsoft Office\Office14\WINWORD.EXE", "C:\Ofb\2\_aus\4\print\ofb4_w.html"
"C:\Ofb\2\_aus\1\_ofb1index.htm"
"C:\Ofb\stat\test_unehe.csv"
Erklärungen zu den einzelnen Zeilennummern:
  1. Kommentarzeile
  2. Kommentarzeile
  3. Erste Programmzeile startet den Reduzierer. Da dies der erste Programmaufruf ist, muss in der grsd-Datei der Name der Original ged-Datei stehen, z.B. "Datenbestand.ged". Um die Vorteile von "BatchRun" zu nutzen, muss bei jedem ged-Datei Export der Name der ged-Datei immer gleich benannt werden. Der Reduzierer erstellt nun die Datei "Datenbestand_red.ged".
  4. Startet den Konvertierer um z.B. NOTE Datensätze als eingebettete Texte umzuformen. Da hier die reduzierte ged-Datei verarbeitet werden soll, muss in der gcsd-Datei der neue Name der ged-Datei stehen, nämlich "Datenbestand_red.ged". Das Ergebnis ist die Datei "Datenbestand_red_u.ged" bei einer UTF-8 Kodierung.
  5. Startet den Umnummerierer um z.B. die Datensatznummern der _LOC und REPO Datensätze aufsteigend zu nummerieren, um durchgehende Nummern zu haben und kryptische Texte umzuformen. Da hier die reduzierte und konvertierte ged-Datei verarbeitet werden soll, muss in der gnsd-Datei der neue Name der ged-Datei stehen, nämlich "Datenbestand_red_u.ged".
  6. Startet den Lister um z.B. bestimmte Daten einer der bisher erstellten ged-Dateien zu extrahieren und als html- bzw. csv-Datei zu speichern. In der glsd-Datei ist der Name der gewünschten ged-Datei anzugeben. Es wird dabei keine neue ged-Datei erstellt. Wegen eines Tippfehlers im Dateinamen startet er natürlich nicht - siehe unten in der log-Datei.
  7. Damit der lange kryptische Name der reduzierten, konvertierten und umnummerierten ged-Datei nicht im OFB erscheint, nennen wir diesen hier um von "Datenbestand_red_u_num.ged" in "Datenbestand1.ged". Nur "Datenbestand.ged" darf nicht verwendet werden, da damit die Originaldatei überschrieben würde.
  8. Startet das OFB zur Erstellung einer Detailliste (Typ 1). Da hier die umbenannte ged-Datei verarbeitet werden soll, muss in der ofd-Datei der neue Name der ged-Datei stehen, nämlich "Datenbestand1.ged".
  9. Startet das OFB zur Erstellung einer Vorfahrenliste (Typ 4). Hier gilt die gleiche Aussage wie vor. Wenn alle vorhergehende Programme fehlerfrei gelaufen sin, hier wird mit Sicherheit das Probandenfenster öffnen um den Probanden auszuwählen.
  10. Startet WinWord mit der angegebenen Datei, die für Druck/Word optimiert ausgegeben wurde.
  11. Öffnet den Browser mit der Detailliste.
  12. Öffnet das für csv-Dateien eingestellte Standardprogramm, normalerweise Excel oder ähnliches, mit der angegebenen Datei.

Log-Datei

Beispielhaft für obige Textdatei und den Optionen der Abbildung:
Erstellt am 24.09.2016 15:55:46 - Batch Version: 0.3.0
Basis: "c:\ofb\1\ages\bat\testbatch.txt" vom 24.09.2016 15:55:43

24.09.2016 15:55:46: Start Prüfung
10 Zeilen geprüft, 0 fehlerhafte gestrichen

24.09.2016 15:55:48: Start Verarbeitung
8 Einträge zur Verarbeitung
24.09.2016 15:55:48: "C:\Program Files\OFB\GedcomRedu.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Reduzierung 1.grsd",/q
24.09.2016 15:55:50: "C:\Program Files\OFB\GedcomConv.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Note-Datensätze in Text.gcsd",/q
24.09.2016 15:55:53: "C:\Program Files\OFB\GedcomRenum.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Loc-Repo-Datensätze.gnsd",/q
24.09.2016 15:55:55: "C:\Program Files\OFB\GedcomLis.exe", "C:\Ofb\1\die_af\list\test-new1.glsd",/q
  --> Fehler => Programm-Datei "C:\Program Files\OFB\GedcomLis.exe" nicht gefunden
  --> Fehler => Daten-Datei ""C:\Ofb\1\die_af\list\test-new1.glsd",/q" nicht gefunden
24.09.2016 15:55:56: R"C:\Ofb\1\daten\Datenbestand_red_u_num.ged", "C:\Ofb\1\daten\Datenbestand1.ged"
24.09.2016 15:55:56: "C:\Program Files\OFB\OFB.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Detailliste.ofd",/q
24.09.2016 15:56:13: "C:\Program Files\OFB\OFB.exe", "C:\Ofb\1\ages\bat\Vorfahrenliste nach Namen für Druck-dh.ofd",/q
24.09.2016 15:56:26: "C:\Program Files\Microsoft Office\Office15\WINWORD.EXE", "C:\Ofb\2\_aus\4\print\ofb4_w.html"
  --> Fehler => Programm-Datei "C:\Program Files\Microsoft Office\Office15\WINWORD.EXE" nicht gefunden
24.09.2016 15:56:28: Ende Verarbeitung
Wegen der gewählten Option "Unterdrücke alle Typ 2" werden die letzten 2 Zeilen der Textdatei nicht verarbeitet und erscheinen nicht in der log-Datei.

Zur Beachtung / Empfehlungen



GedTagSearch - Suchen von Gedcom Tag Kombinationen

Kopf
GedTagSuch

Funktionalität

Dieses Programm durchsucht ged-Dateien auf definierte Tag-Text-Muster. Gesucht wird in INDI und/oder FAM Datensätzen. Ausgegeben werden je nach Option Detaildaten wie die gefundene Namen/Familien mit oder ohne den gefundenen Tags mit ihren Texten, die Zeilen-Nummern und die Anzahl der Funde. Die Suche kann über bis zu 3 Gedcom Tag Stufen erfolgen.

Während des Ablaufs wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann.

Beschreibung

Kopf
Nachfolgend sind der Ablauf, die Suchkriterien, die Optionen, die Wirkung der Schaltknöpfe, Beispiele und die log-Datei beschrieben.

Ablauf

Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
Er besteht aus 3 Reiter zur Festlegung der Selektion, zur Ausgabe der Funde und zur "Programmbeschreibung" mit Erklärungen und Beispielen. Sie sollte gelesen und verstanden werden. Sie enthält Details, die über die folgende Beschreibung hinaus gehen.
Die unterste Zeile des Fensters ist eine Nachrichtenzeile.

Suchkriterien

Die Suchkriterien bestimmen die Suche nach den betreffenden Tag-Text-Kombinationen. Hierzu sind zu wählen:

Optionen

Optionen zur Verarbeitung und Ausgabe der Daten sind weitgehend selbsterklärend. Tooltips und der Reiter "Programmbeschreibung" helfen weiter.

Schaltknöpfe

Beispiele

Beispiele dazu finden Sie im Reiter "Programmbeschreibung" > Reiter "Beispiele".

Auszug aus einer Log-Datei

Sie enthält die zur Analyse gefundene Dateien und ggf. für jeden Fund: Hier das Ergebnis der Definitionen des obigen Fensters.
Erstellt am 11.02.2017 16:16:02 - GedTagSearch Version: 1.0.0

Dateien zur Analyse:
1: C:\Ofb\1\pgm_test\ofb-orig\ofb_dh.GED

1 Dateien gefunden
11.02.2017 16:16:02 Start Scan
  Zeile-Nr: Tagkombination  -> Datensatz Id
*** Datei 1: "C:\Ofb\1\pgm_test\ofb-orig\ofb_dh.GED"  -> SOUR: diverse, CHAR: ANSI, INDI:  23, FAM: 10
        56: 1 ADOP + 2 AGE  -> @I1@  [Dagmar Erika /Wfrau/]  1 ADOP  2 AGE 3 Yrs
       558: 1 * + 2 HUSB + 3 AGE *  -> @F1@  1 ENGA  2 HUSB  3 AGE 23 y
     1 x  FAM: 1 * + 2 HUSB + 3 AGE *
     1 x  IND: 1 ADOP + 2 AGE

Total gefunden in 1 Datei(en):
      1 x  FAM: 1 * + 2 HUSB + 3 AGE *
      1 x  IND: 1 ADOP + 2 AGE
      0 x  IND: 1 SEX U
Gesamtzahl Datensätze - INDI: 23, FAM: 10
11.02.2017 16:16:02 Analyse der Dateien abgeschlossen


PersonSearch - Suchen von Personen

Kopf
PersSrch

Funktionalität

Dieses Programm sucht in einer ged-Datei Personen mit definierten Merkmalen (z.B. Berufen), wobei zusätzlich Orte u/o Zeiten eingegrenzt werden können. Gesucht wird in INDI oder FAM Datensätzen. Ausgegeben werden die gefundene Namen mit Ort und Datum, optional mit Geburts- und Sterbejahr. Das Programm zeichnet sich dadurch aus, dass auch Bereichsangaben bei der Analyse berücksichtigt werden und somit u.a. beantwortet werden kann "wer war am 15.08.1825 in Buxtehude Bürgermeister".

Während des Ablaufs wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann.

Beschreibung

Kopf
Nachfolgend sind der Ablauf, die Suchkriterien, die Optionen, die Wirkung der Schaltknöpfe, Beispiele und die log-Datei beschrieben.

Ablauf

Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
Er besteht aus 2 Reiter zur Festlegung der Selektion und Ausgabe der Funde und zur "Programmbeschreibung" mit Erklärungen und Beispielen. Sie sollte gelesen und verstanden werden. Sie enthält Details, die über die folgende Beschreibung hinaus gehen.
Die unterste Zeile des Fensters ist eine Nachrichtenzeile.

Suchkriterien

Die Suchkriterien bestimmen die Suche nach den betreffenden Personen bzw. Familien. Hierzu sind zu wählen:

Optionen

Optionen zur Verarbeitung und Ausgabe der Daten sind weitgehend selbsterklärend.

Schaltknöpfe

Beispiele

Beispiele dazu finden Sie im Reiter "Programmbeschreibung" > Reiter "Beispiele".

Auszug aus einer Log-Datei

Sie enthält für jeden Fund: Zusätzlich werden nicht interpretierbare Datumangaben mit Angabe der betreffenden Person und ihrer Id-Nr ausgegeben, so dass eine Korrektur ermöglicht wird.
04.02.2017 14:09:41 Start Scan
@Id@  [Name]  Such-Tag  D: Datum  P: Ort
@I11823@  [Johann /Eimer/ (-)]  OCCU Lehrer  D: 29 NOV 1828  P: Schallodenbach
@I17284@  [Johann /Grass/ (-)]  OCCU Lehrer  D: FROM 1801 TO 1823  P: Schallodenbach
2 Funde in 22526 INDI-Datensätze

Keine Prüfung wegen nicht interpretierbare Datumwerte in Zeile
339:  FROM 30 APR TO 1829: @I13@  [Conrad Friedrich /Abel/ (-)]
1 nicht interpretierbare Datumangaben gefunden
04.02.2017 14:09:44 Analyse abgeschlossen


GedShow - Anzeigen Datensätze der ged-Datei

Kopf
GedShow

Funktionalität

Dieses Programm erlaubt die Darstellung der Datensätze einer ged-Datei in jeweils separate permanente Anzeigefenster.

Die komplette ged-Datei wird eingelesen und in ihre Datensätze zerlegt. Die einzelnen Datensätze werden jeweils separat abgespeichert. So können Sie nach Bedarf in separate Fenster, so wie nachfolgend beschrieben, dargestellt werden. Mehrere Fenster können zur Betrachtung und zu Vergleichen nebeneinander auf dem Bildschirm stehen und nach Belieben verschoben und in ihrer Größe verändert werden.

Alternativ zur Darstellung eines kompletten Datensatzes können die Köpfe (1. Zeile) aller Datensätze angezeigt werden, in der ein selektierter Datensatz als Referenz verwendet wird.

Die Daten können nur betrachtet, nicht aber verändert und neu gespeichert werden. Es wird keine log-Datei erstellt.

Beschreibung

Kopf
Nachfolgend sind der Ablauf, die Funktionsweise der Darstellung, die Optionen und die Wirkung der Schaltknöpfe beschrieben.

Ablauf

Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
GedShow1
GedShow2
GedShow_rec
GedShow_symb

Funktionsweise der Darstellung

Für Zeilen mit Datensatzreferenzen "@Xnn@" stehen in allen Listenfeldern (Hauptfenster und die nachfolgend beschriebene Fenster) folgende Funktionen zur Verfügung: Die Datensatzreferenzen "@Xnn@" folgender Tags können dargestellt werden (kann bei Bedarf erweitert werden):

Optionen

Optionen zur Ausgabe der Daten sind bereits oben erklärt. Tooltips und der Reiter "Programmbeschreibung" helfen weiter.

Schaltknöpfe

Neben den bereits oben beschriebenen stehen zur Verfügung:

SourPerson - Suchen von Personen mit bestimmten Quellenangaben

Kopf
in Arbeit
SourPers

Funktionalität

Dieses Programm sucht in einer ged-Datei die Personen, die den definierten Quellenangaben und anderen Kriterien zur Personenauswahl entsprechen und erstellt eine html-Datei der gefundene Personen mit den gewünschten Daten. In einem Lauf können die Quellen von INDI und optional zusätzlich von FAM Datensätzen durchsucht werden. Personen, bei denen mindestens 1 SOUR Struktur (Datensatz oder eingebettete Angaben) mit allen vorgegebenen SOUR Suchkriterien übereinstimmt und die zusätzlich allen definierten Suchkriterien der Personenauswahl entsprechen, werden aufgelistet. Datensätze, bei denen nicht alle definierten Tags und Kriterien enthalten sind, bleiben unberücksichtigt.

Während des Ablaufs wird eine log-Datei erstellt, die mit jedem Text-Editor geöffnet werden kann.

Beschreibung

Kopf
Nachfolgend sind der Ablauf, die Suchkriterien und Ausgabedefinitionen, die Wirkung der Schaltknöpfe und die log-Datei beschrieben und ein Beispielbericht gezeigt.

Ablauf

Nach Start des Programms erscheint obiger Hauptschirm.
Er besteht aus 4 Reiter zur Festlegung der Selektionen und Ausgabe der Funde und Erklärungen. Sie sollten gelesen und verstanden werden. Sie enthält Details, die über die folgende Beschreibung hinaus gehen.
Die unterste Zeile des Fensters ist eine Nachrichtenzeile.

Suchkriterien

Die Suchkriterien bestimmen die Quellensuche und Personenauswahl. Hierzu sind auszuwählen/einzustellen:
Quellenauswahl
Personenauswahl
Der Aufbau der Fenster für die Personenauswahl und Ausgabedefinition sind rechts beispielhaft dargestellt (durch Klick auf Bild vergrößerbar).
Ein Fund ist dann gegeben, wenn ALLE Daten mit den Suchwerten übereinstimmen. Die Details zur Logik finden Sie im Reiter "Erklärungen" > "Logik der Prüfung".

Ausgabedefinition

Für die Ausgabedefinition gilt: Für die Definition der Ausgabedaten gilt: Die Ausgabeliste wird als Datei "xxx_sope.html" ("xxx" = ged-Dateiname) im Verzeichnis der ged-Datei abgespeichert und kann mit jedem Browser betrachtet werden.

Schaltknöpfe

Auszug aus einer Log-Datei

Sie enthält:
Erstellt am 07.07.2017 19:21:51 - SourPerson Version: 0.4.1
Basis: "C:\Ofb\1\ftm\test\Testfamilie.GED" vom 07.07.2017 19:15:25
07.07.2017 19:21:51 Start Analyse
Zeilen gelesen: 316
Datensätze gefunden: 17 INDI, 6 FAM, 7 NOTE, 2 SOUR, 1 REPO
Datensätze selektiert: 2 INDI, 1 FAM, 3 NOTE, 1 SOUR, 0 REPO
Datensatz-Ids gegen Text getauscht
07.07.2017 19:21:51 Lesen der ged-Datei für Ausgabe
2 INDI für Ausgabe eingelesen
Liste mit 2 Einträgen in "c:\ofb\1\ftm\test\testfamilie_sope.html"
07.07.2017 19:21:52 Analyse abgeschlossen

Beispielbericht

Bericht


 © 2016-2017, Diedrich Hesmer, Herrenberg (D), Saviese (CH)  -  letzte Änderung
Kopf

Alle Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Titelhalter.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.